Image

Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/-in, staatlich anerkannt

Als Altenpflegehelfer/in unterstützen und betreuen Sie Senioren und pflegebedürftige Menschen. Sie assistieren Pflegefachkräften und unterstützen diese bei der Beschäftigung und der Dokumentation der pflegerischen Abläufe.

Die Ausbildung kann sowohl berufsbegleitend als auch als Umschulung oder Erstausbildung durchgeführt werden.

Den theoretischen Teil Ihrer Ausbildung absolvieren Sie bei uns, in der Pflegeschule Neuruppin. Für den praktischen Teil Ihrer Ausbildung müssen Sie eine stationäre oder ambulante Praxiseinrichtung nachweisen. 

Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach geeigneten Einrichtungen behilflich.

Zugangsvoraussetzungen

Um die Ausbildung beginnen zu können, benötigen Sie die einfache Berufsbildungsreife/den Hauptschulabschluss oder einen der Berufsbildungsreife gleichgestellten Abschluss. Weiterhin müssen Sie über die gesundheitliche Eignung (ärztliche Bescheinigung, nicht älter als 3 Monate) und ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Ein polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate) wird ebenfalls spätestens zum Ausbildungsbeginn benötigt.

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernen Sie Aufgaben und Konzepte in der Altenpflegehilfe kennen. Sie erlernen die Kompetenzen für die Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung, lernen rechtliche Grundlagen altenpflegerischer Arbeit kennen und setzen sich mit dem Thema Altenpflegehilfe als Beruf auseinander.

Themen des Unterrichts in der Altenpflegeschule sind unter anderem:
- Theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln einbeziehen
- Pflegerelevante Grundlagen
- Mithilfe bei der Unterstützung alter Menschen in ihrer Selbstständigkeit und bei Ihrer Selbstpflege
- Mithilfe bei der Pflege alter Menschen mit eingeschränkten Funktionen der Sinnesorgane
- Mithilfe bei der Pflege alter Menschen mit akuten und chronischen somatischen  Erkrankungen
- Mithilfe bei der Pflege alter Menschen mit neurologischen Erkankungen
- Mithilfe bei der Pflege alter Menschen mit psychischen und psychiatrischen Phänomenen
- Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung
- Mithilfe bei der medizinischen Diagnostik und Therapie
- Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen
- Berufliches Selbstverstädnis entwickeln
- Lernen lernen
- Berufstypische Probleme erkennen und bewältigen
- persönliche Gesundheitsförderung

Beginn / Dauer der Ausbildung
Die Ausbildung beginnt am 01. Oktober jeden Jahres und dauert 12 Monate.

Sie möchten sich bewerben oder haben weitere Fragen, dann melden Sie sich gern bei uns.  
Bewerbungen sind jederzeit möglich. 
Die Schulverwaltung der Pflegeschule Neuruppin erreichen Sie unter der Telefonnummer 03391 775890. Sie können uns auch gern eine Mail schreiben an die
folgende Mailadresse info@pflegeschule-neuruppin.de.

Image
Image